Sutz Lattrigen Moerigen  »   Aktuelles  »   Schulprogramm

Was ist ein Schulprogramm?


Das Schulprogramm ist ein strategisches Planungsinstrument, welches für 3 - 5 Jahre die Zielsetzungen und deren Umsetzung beschreibt. Es basiert auf dem Leitbild unserer Schule.

Das Schulprogramm nimmt Stellung zu pädagogischen, didaktischen, organisatorischen, personellen und finanziellen Fragen, setzt Ziele und zeigt den Weg dorthin klar auf. Erreichtes wird evaluiert und die Ergebnisse fliessen erneut in unsere Planung ein. Dies schafft Qualität, Transparenz, Verbindlichkeit und Kontinuität für alle Beteiligten in unserer Schule.

Mit diesem Jahresinfo und den Schulinfos durchs Jahr werden Sie in regelmässigen Abständen erfahren, was unser Schulprogramm beinhaltet und welches unsere momentanen Schwerpunkte sind. Wir geben unserer Arbeit so einen verbindlichen, terminierten und überprüfbaren Rahmen.

 



Schwerpunkte im Schuljahr 2019-2020


Reflexion zu Lernprozessen

Wir möchten uns in den nächsten Jahren gezielt mit diesem Thema auseinandersetzen. Mit einer Selbsterfahrung zu einem unbekannten persönlich gewählten Lernfeld wollen wir Lehrpersonen uns eigenes Bewusstsein schaffen und übers Lernen nachdenken.

Mit theoretischen Imputs holen wir uns Wissen zum Lernen, speziell zu Lernprozessen bei Kindern.

In den Klassen setzen wir uns mit den Kindern ganz gezielt zu diesem Thema auseinander: Was heisst reflektieren und übers Lernen nachdenken? Wie formuliere ich das? Wie setze ich Ratschläge um? Mit verschiedenen Ideen wollen wir alle darüber nachdenken, wie Schule sein soll, damit alle Schülerinnen und Schüler gut lernen und sich wohlfühlen können.

 

ICT

Während den letzten beiden Jahren haben sich die Lehrpersonen im Bereich «Medien und Informatik» weitergebildet. Die Basiskurse, welche Grundlage für die Umsetzung des LP21 bilden, sind nun abgeschlossen. Eine Arbeitsgruppe hat gemeinsam mit einer Fachperson der PH Bern eine detaillierte Planung erstellt, um die Kompetenzen vom KG bis zur 6. Klasse umzusetzen.

Vom Kindergarten bis zur 4. Klasse wird die Erarbeitung der Kompetenzen in die verschiedenen Fächer integriert, im 5. und 6.Schuljahr ist dafür zusätzlich eine Wochenlektion «Medien und Informatik» fix im Stundenplan.

Im Zyklus 1 werden die Kompetenzen mehrheitlich mit Tablets abgedeckt. Im Zyklus 2 stehen für die 3. und 4. KlässlerInnen Tablets wie auch Notebooks zur Verfügung. Für die 5. und 6. KlässlerInnen werden ausschliesslich Notebooks eingesetzt.

Seit Januar 2019 verfügt zudem jedes Klassenzimmer in Sutz-Lattrigen und Mörigen über eine interaktive Wandtafel.

 

Beurteilung – Rückmeldung an die Eltern

Die kompetenzorientierte Beurteilung und deren Umsetzung ist auch in diesem Schuljahr Thema unserer Schule. Wir setzen uns an Fortbildungen und Teamtagen mit unserer internen Beurteilungspraxis auseinander und probieren sie im Alltag aus.

Ein Schwerpunkt ist auch die Rückmeldung an Sie Eltern. Auch hier wählen wir verschiedene neue Formen aus und sind weiterhin auf dem Weg. Wir möchten Sie in sinnvollen Intervallen über einzelne Aspekte im Lernstand Ihres Kindes informieren. Die Schülerinnen und Schülern so wie Sie als Eltern sollen ebenfalls weiterhin die Gelegenheit für Rückmeldungen erhalten.

Ziel ist es, bis im Sommer 2022 eine für unsere Schule gültige, einheitliche Beurteilungspraxis festzulegen.

 

Hausaufgaben

Durch die Erhöhung der Lektionentafel durch den LP21 wurden die Hausaufgaben reduziert.

Übungszeit wird bewusst in der Unterrichtszeit geplant.

Wir sammeln Erfahrungen, um bis zum Jahr 2022 zu einer verbindlichen Hausaufgabenpraxis an unserer Schule zu finden.

Falls wir etwas an unserer Hausaufgabenpraxis ändern, informieren wir Sie via Quartalsbriefe oder Schulinfo.

 

Fachdidaktische Begleitangebote

Im kommenden Schuljahr besuchen wir Weiterbildungsveranstaltungen zu den Fächern TTG und BG.

Dieses Jahr legen wir alle 5 davon betroffenen Halbtage in die unterrichtsfreie Zeit, damit kein zusätzlicher Unterrichtsausfall entsteht. Die bereits besuchten Weiterbildungsmodule (Mathematik, Deutsch und ICT) werden von uns stets weiterentwickelt. Wir sind auf dem Weg.

 


Schwerpunkte des Kantons:


 

Medien und Informatik

Die Digitalisierung der Wirtschaft, Gesellschaft und damit auch der Bildung schreitet voran. Die Informatik- und Kommunikationstechnologien unterliegen einem permanenten Wandel und einer rasanten Weiterentwicklung. Digitale Lernmedien haben zunehmend einen wichtigen Platz im Unterricht und spielen in der Zukunft eine wichtige Rolle beim individualisierenden Unterricht. Die Schulen stehen vor einer grossen Herausforderung. Der Kanton will sie dabei gezielt unterstützen.

 

Revos 2020

Verschiedene Neuerungen im Volksschulbereich des Kantons Bern erfordern eine Revision des Volksschulgesetzes vom 19. März 1992 (VSG). Die Neuerungen drängen sich insbesondere durch die Strategie Sonderpädagogik sowie der kantonalen Sportstrategie (Talentförderung) auf. Entsprechend hat die ERZ im Herbst 2017 das Projekt «REVOS 2020» (Revision des Volksschulgesetzes) gestartet.

Weitere Infos entnehmen Sie der Homepage der Erziehungsdirektion Bern: https://www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/projekte.html

 

Alle Links finden Sie unter: www.erz.be.ch/erz/de/index/kindergarten_volksschule/kindergarten_volksschule/projekte.html